Ist die Gewährleistungsfrist für Mängel der Werkleistung abgelaufen, kann die Sicherheit – Bareinbehalt oder Bürgschaft – heraus verlangt werden. Nach § 17 (2) VOB/B ist eine nicht verwertete Sicherheit bereits nach zwei Jahren zurückzugeben. Aber auch bei Verjährung seiner Gewährleistungsansprüche kann der Bauherr bei Vorliegen von Mängeln die Sicherheit weiterhin zurückhalten, wenn er in unverjährter Frist deren Beseitigung schriftlich verlangt hat.

(Bundesgerichtshof, Urteil vom 15.12.1969 – VII ZR 148/67; Urteil vom 06.12.2007 – VII ZR 125/06)